Wir gehören zu den etwa 2 Millionen Freiberuflern und Soloselbstständigen, die im Zuge der Coronapandemie bemerken mussten, dass sie in der Politik keine Lobby haben. Künstler werden, ohne mit der Wimper zu zucken in den Ruin oder in Hartz 4 abgeschoben. Die Arbeit der Künstler wird offensichtlich in den Entscheidungsgremien geringgeschätzt. Wir möchten den Stimmen der Betroffenen Gehör verschaffen und ihnen die Möglichkeit geben sich über diesen Blog zu artikulieren. 

Wir möchten das Hintergrundbild vergessen machen. Mauern und Sprechblasen sollten der Vergangenheit angehören. 

  • RSS Social Icon
  • Facebook